Abschluss

Nach jeder Infusion über einen zentralvenösen Zugang muss man beim Abschluss dafür sorgen, dass der Zugang weder durch die Infusionslösung verklebt, noch durch gerinnendes Blut verstopft.

Dazu spült man den Schlauch mit Kochsalzlösung, die gleich konzentriert ist, wie das menschliche Blut (isotonisch) und füllt das gesamte Volumen des Katheters (je nach Typ 2-5 ml) anschließend entweder mit isotonischer Kochsalzlösung oder mit einem Medikament (Blocken).

Auch beim Abschluss ist aseptisches Arbeiten erforderlich, um eine Infektion zu vermeiden.

Nach oben

copyright 2018 confido Care GmbH Umsetzung: PROJEKT14