Erkennung einer Mangelernährung

Generell wird eine Mangelernährung vom Mediziner als Zustand nach einem Zeitraum zu geringer oder falscher Nährstoffzufuhr durch eine Ernährungsanamnese festgestellt. Die äußere Erscheinung des Menschen allein lässt unter Umständen keine fundierten Aussagen über den Ernährungszustand zu.

Wichtige Anzeichen sind das Körpergewicht und insbesondere ein (ungewollter) Verlust von Körpergewicht in einem beobachteten Zeitraum. Weitere wichtige Indizien sind ein auffälliger Body-Mass-Index, bestimmte Laborparameter wie Bluteiweiße oder die Analyse einer Bio-Impedanz-Messung. Screening-Bögen mit Fragen zur Gewichtsentwicklung, dem Ernährungsverhalten und Auffälligkeiten unterstützen den Mediziner in der Beurteilung, ob eine Mangelernährung vorliegt.

Nach oben

copyright 2018 confido Care GmbH Umsetzung: PROJEKT14