Infusionsdauer

Die Laufzeit einer Infusion zur Parenteralen Ernährung ist individuell und wird vom therapieverantwortlichen Arzt festgelegt. In der Regel ist ein Zeitraum von zwölf bis vierzehn Stunden einzuplanen. Jedoch ist die Zeit vom Gewicht des Patienten, vom Volumen der Infusion und der zugeführten Energiemenge, vor allem der Glukosemenge, abhängig. Ebenso sind die subjektive Verträglichkeit und die Wünsche des Patienten einflussnehmende Faktoren. So ist die Infusionstherapie nicht an bestimmte Tageszeiten gebunden und kann nachts, während des Schlafens, oder tagsüber oder, falls erforderlich, über 24 Stunden erfolgen.

Nach oben

copyright 2018 confido Care GmbH Umsetzung: PROJEKT14