Zusätzliches Essen

Physiologische Nahrungsaufnahme – vielleicht sogar als gemeinsames Essen mit vertrauten Menschen – geht über reine Nährstoffzufuhr weit hinaus. Es ist ein körperlich, seelisch und sozial wichtiges Erlebnis für alle Menschen.

Selbstverständlich können Patienten mit einer Parenteralen Ernährung daran teilhaben und zusätzlich Energie zuführen, oder ein Geschmackserlebnis erfahren. Unter Umständen sprechen Schluckstörungen, oder weitere medizinische Aspekte dagegen, die der therapieleitende Arzt mit dem Patienten besprechen wird. Die zusätzlich aufgenommene Energiemenge sollte ernährungstherapeutisch berücksichtigt werden. Sie kann unter Umständen den Bedarf an Infusionsmenge reduzieren. Gerade die Möglichkeit zusätzlichen Essens spricht für die Parenterale Ernährung, da eine enterale Zufuhr häufig Auswirkungen auf den Appetit hat.

Nach oben

copyright 2018 confido Care GmbH Umsetzung: PROJEKT14